Nürtingen

Dolce Vita für die Seele

18.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sozialpsychiatrischer Dienst fuhr mit Gruppe an Gardasee

NÜRTINGEN (pm). Depressive Stimmungen, Ängste oder Veränderungen in der Wahrnehmung sind ein möglicher Ausdruck einer psychischen Erkrankung. Wie sich diese Symptome verändern, haben Klienten und Mitarbeiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes Nürtingen gemeinsam bei einem Gruppenangebot am Gardasee erfahren.

Bereits bei den Vorbereitungen traten die ersten Unsicherheiten auf. Wer fühlte sich stabil genug, an der Reise teilzunehmen, sich für neun Tage auf eine Erfahrung in der Gruppe einzulassen und hatte die finanziellen Mittel, um mitfahren zu können? Die Mitarbeiter nahmen sich Zeit, im Einzelkontakt und in der Gruppe auf die Reise vorzubereiten und Sicherheit zu vermitteln. Dazu gehörten auch der Umgang mit möglicherweise auftretenden Krisen und die Verantwortung für die medikamentöse Behandlung. Ziel der Reise war die Begegnungsstätte Giardino Futuro bei Garda, ein schön gestaltetes Bauernhaus mit Selbstversorgung. Mit zwei Kleinbussen machte sich die Reisegruppe auf den Weg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Nürtingen

Pläne für S-Bahn nach Nürtingen vertieft

Gemeinderat wirbt für eine S-Bahn-Anbindung Nürtingens – Verkehrsausschuss der Region beschließt vertiefende Untersuchung: Der Nürtinger Gemeinderat ist zwar nicht Kostenträger für die S-Bahnen, dennoch fasste er in seiner letzten Sitzung einen einstimmigen Beschluss dazu. In…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen