Nürtingen

Die Säerstraße soll kein Schleichweg werden

10.05.2005, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Anlieger befürchten, dass die neue Verbindungsstraße von Reudern zum Krankenhaus eine zusätzliche Verkehrsbelastung bringt

NÜRTINGEN. Die Anlieger der Säerstraße sind in Sorge: Sie befürchten, dass mit dem Ausbau der Verbindungsstraße von Reudern zum Krankenhaus auch die Verkehrsbelastung auf der Säerstraße zunimmt. In einem Brief an Oberbürgermeister Heirich, die Nürtinger Gemeinderäte, den Landkreis und Vertreter des Kreistages fordern sie ein Durchfahrtsverbot. Die Säerstraße soll kein „Schleichweg“ von Reudern zur Innenstadt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Nürtingen