Anzeige

Nürtingen

Die Nürtinger Senioren eröffneten traditionell das Maientagswochenende

09.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kaum einen freien Platz gab’s gestern Nachmittag im Festzelt auf dem Maientagsgelände. Da das Zelt deutlich kleiner ist als die Jahre zuvor, waren freie Sitzgelegenheiten Mangelware. Das tat der Stimmung freilich keinen Abbruch, die Senioren feierten fröhlich den Beginn des Nürtinger Nationalfestes. Oberbürgermeister Otmar Heirich (rechts) begrüßte nicht nur die Senioren, auch eine Delegation aus Rhondda Cynon Taff, der walisischen Partnerstadt Nürtingens, war zum 50-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft angereist und besuchte die erste Veranstaltung des Festwochenendes. Anschließend gab’s Lieder von den Kindern des Kinderhauses am Neckar und die Stadtseniorenvertretung stellte sich vor. Was wäre der Seniorenmaientag ohne ein Rätsel. Organisatorin Gundis Eisele hatte sich ausgedacht, Blumen- und Baumnamen zu vervollständigen. Ordentlich Schwung auf die Bühne brachte die Rope-Skipping-Gruppe des TB Neckarhausen. Dieser Schwung übertrug sich gleich auf die Polonaise durch das Zelt, die zur fetzigen Musik von Klaus Wäspy von Bürgermeisterin Annette Bürkner angeführt wurde. Der Line-Dance-Auftritt der Greenhorn Saloon Dancers sorgte für großen Beifall. Um 16.30 Uhr stach OB Heirich das Fass mit dem Maientagsbier an und danach – gegen 17 Uhr – fand der Nachmittag mit dem gemeinsamen Schlusslied „Geh aus mein Herz“ einen harmonischen Abschluss. jh

Nürtingen

Steinachbrücke wird für den Schwerlastverkehr fit gemacht

Die Brücke über die Steinach an der Kreuzung Alleenstraße und B 297 muss dringend saniert werden. Vor allem für den Schwerlastverkehr ist das Bauwerk nicht mehr sicher. Jetzt werden zunächst unter der Brücke zur Verstärkung Kohlefaserlamellen angebracht um den aktuellen Anforderungen für…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen