Nürtingen

Die Neuffener Straße ist in den Ferien nur stadteinwärts befahrbar

12.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Was in der Werastraße vor einigen Wochen begann, wird jetzt in der Neuffener Straße fortgesetzt. Die Kanalarbeiten am Regenüberlaufbecken in der Laiblinstegstraße sind in vollem Gange und haben sich jetzt in die Neuffener Straße fortgesetzt. „Die Kanäle und auch die Wasser- und Gasleitungen müssen jetzt an die Rohre in der Neuffener Straße angeschlossen werden“, sagt Gerhard Linder vom Nürtinger Hoch- und Tiefbauamt. „Dazu müssen wir natürlich in den Kreuzungsbereich rein“, so Linder. Unannehmlichkeiten bleiben da freilich nicht aus. Die Neuffener Straße ist nur stadteinwärts befahrbar, der Verkehr Richtung Frickenhausen wird über die Gerberstraße und die Metabo-Allee geleitet. Auch von der Kirchheimer Straße kommt man in nächster Zeit nicht mehr in die Werastraße hinein. „Bis in drei Wochen werden wir zwar die Seiten für die Fahrspuren wechseln, aber die Fahrtrichtung bleibt dieselbe“, sagt Linder. Bis zum 12. September, also die gesamten Ferien, wird dieser Zustand noch andauern. Für den öffentlichen Nahverkehr gilt dadurch: Auf den Buslinien 180 und 183 entfällt stadtauswärts die Haltestelle Albstraße bei der Siedlerstube. Als Ausweichhaltestellen stehen die Haltestelle beim Amtsgericht und eine Ersatzhaltestelle in der Carl-Benz-Straße zur Verfügung. Stadteinwärts ändert sich im Busverkehr nichts. Da das Verkehrsaufkommen in der Gerberstraße jetzt natürlich stark ansteigt, wird die Fahrzeugflut an der Einmündung zur Werastraße mit einer Ampelanlage geregelt. jh


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 60% des Artikels.

Es fehlen 40%



Nürtingen