Nürtingen

Die Bürgerstiftung wirkt über Stadt hinaus

06.07.2007, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Gemeinderat stimmte dem Satzungsentwurf zu und hofft, dass bald reichlich Zuwendungen und Spenden fließen

NÜRTINGEN. Der Umwandlung der städtischen Bürgerstiftung in eine rechtlich selbständige Stiftung hat der Nürtinger Gemeinderat bereits im Mai zugestimmt. Am Dienstag wurde von den Kommunalpolitikern nun der Satzungsentwurf mehrheitlich abgesegnet.

Der einzige Änderungswunsch aus den Reihen des Gemeinderats betraf die Namensgebung. Vorgeschlagen war Bürgerstiftung Raum Nürtingen. Felix Tausch (CDU) plädierte für Bürgerstiftung Nürtingen und Umgebung. Dieser Antrag wurde vom Gremium mehrheitlich durchgewunken. Es ist erfreulich, dass die Satzung so schnell nach dem Grundsatzbeschluss vorliegt, lobte Tausch die Verwaltung. Seine Fraktion verspreche sich viel von der unabhängigen Stiftung vor allem Stiftungskapital. Im Satzungsentwurf sieht Tausch eine gute Grundlage für eine Erfolg versprechende Arbeit der Stiftung. Dr. Andreas Brodbeck (Freie Wähler) schloss sich den Worten von Tausch an und fügte noch hinzu, dass die Initiative zur Gründung der ersten Bürgerstiftung von ihrem ehemaligen Fraktionsvorsitzenden Werner Griesinger ausgegangen sei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Nürtingen