Anzeige

Nürtingen

Das Unaussprechbare wird dargestellt

08.05.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Konferenz für Dramatherapie an Nürtinger Hochschule lockte 200 Teilnehmer

Die Theater-Therapie-Workshops an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt waren ein voller Erfolg. pm

NÜRTINGEN (hfwu). Die internationale Konferenz der Europäischen Föderation für Dramatherapie in Nürtingen am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg. 200 Wissenschaftler, Therapeuten und Studierende kamen an die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) und nahmen an Vorträgen und Workshops zum Thema Grenzen teil. „Es verlief alles wunderbar“, freute sich Johannes Junker, Professor für Theatertherapie an der HfWU, im Anschluss an die vierte Europäische Konferenz der Föderation für Dramatherapie (EFD).

„Ich empfinde es als Ehre und Privileg, auf dieser Konferenz zu sprechen. 200 Menschen sind gekommen, das ist wundervoll“, sagte Anna Seymour, die Lehrstuhlinhaberin für Theatertherapie an der Universität Roehampton in London, in ihrem die Konferenz einleitenden Vortrag. Auch Jessica Williams Ciemnyjewski von der Föderation für Theatertherapie betonte in ihrer Ansprache: „Es ist bewegend für mich. 2006 waren wir nur eine Handvoll Leute, die Theatertherapeuten aus Europa zusammenbringen wollten. Es ist unglaublich, was hier gewachsen ist.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Nürtingen