Nürtingen

Das „Schlägle“ ist niemals harmlos

04.05.2010, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vier Experten beantworten am NZ-Telefon die wichtigsten Fragen zum Thema Schlaganfall – Von der Vorbeugung bis zur Reha

Alle drei Minuten ereignet sich in Deutschland ein neuer Schlaganfall und alle neun Minuten stirbt ein Patient daran. Oft gibt es keine Rettung mehr, weil Alarmsignale nicht erkannt werden oder die Betroffenen nicht bereit zu einer Minimierung der Risiken im Lebensstil sind.

NÜRTINGEN. Die Nürtinger Zeitung bietet ihren Lesern am offiziellen Tag des Schlaganfalls, Montag, 10. Mai, von 18 bis 20 Uhr Gelegenheit, einer Expertenrunde am NZ-Telefon Fragen zu Entstehung, Behandlung und Vorbeugung von Schlaganfall zu stellen. Oft verharmlosend als „Schlägle“ bezeichnet, stellt der in Wissenschaftskreisen Apoplex oder Hirninsult genannte, schlagartig einsetzende Ausfall bestimmter Hirnfunktionen Betroffene und Ärzte vor eine große Herausforderung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Nürtingen