Anzeige

Nürtingen

Das Maiensingen und der Fassanstich im Zelt

26.03.2009, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Festlegung des Maientagstermins 2010 entfachte eine Debatte über den Stellenwert des Festzeltbetriebes

NÜRTINGEN. Um die Festlegung des Maientagstermins 2010 – normalerweise in fünf Minuten abgehakt – erhitzte sich am Dienstag im Kultur-, Schul- und Sozialausschuss eine Debatte über den Stellenwert des Festzeltbetriebes.

Der 1. Mai fällt im Jahr 2010 auf einen Samstag – Maientag am Feiertag geht nicht. Der 8. Mai wäre zwar aus Sicht der Schulen möglich, doch an diesem Wochenende geht das Stuttgarter Frühlingsfest zu Ende und deshalb ist kein Schausteller dazu zu bewegen, in Nürtingen seine Fahrgeschäfte aufzustellen. Der 15. Mai fällt auf ein schulfreies Wochenende, weil nach Himmelfahrt (13. Mai) ein beweglicher Ferientag folgt. Und am 22. und 29. Mai sind Pfingstferien, die erst am 6. Juni enden. So wurde von der Stadtverwaltung in Abstimmung mit dem Geschätsführenden Schulleiter und dem Festzeltwirt der 12. Juni als Maientagstermin vorgeschlagen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Nürtingen