Anzeige

Nürtingen

„Da, wo es nicht alleine geht“

17.05.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nachbarschaftshilfe kümmert sich – Diakonieverein zog Bilanz

Das Thema Nachbarschaftshilfe stand im Mittelpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung des Diakonievereins Oberensingen-Hardt. Die Vorsitzende des Vereins, Pfarrerin Sylvia Unzeitig, begrüßte dazu im ökumenischen Gemeindehaus neben den Vereinsmitgliedern auch Vertreter der Nürtinger Diakoniestation.

NT-OBERENSINGEN (pm). Margot Reichmann, seit rund dreieinhalb Jahren in Oberensingen im Dienste der Diakonie unterwegs, berichtete aus der Praxis der Nachbarschaftshilfe. „Unsere Arbeit erstreckt sich auf alle anfallenden Arbeiten im Haushalt“, erklärte sie. „In manche Häuser kommen wir nur alle paar Wochen, in andere zwei Mal pro Woche, ganz so wie der individuelle Bedarf ist.“ Dabei kümmert sich Reichmann neben dem Putzen, der Wäsche oder dem Einkauf auch um die sogenannte Grundpflege der Klienten. „Wir helfen bei Menschen mit leichten Einschränkungen auch beim Duschen, Baden, Haare waschen oder Eincremen“, beschrieb sie ihre Aufgaben weiter.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 30%
des Artikels.

Es fehlen 70%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen