Nürtingen

Bundesgerichtshof bestätigt Urteil

12.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Revision im „Hofbräu-Inn“- Mordprozess zurückgewiesen

NÜRTINGEN/KARLSRUHE (pm). Am 12. Dezember des vergangenen Jahres hatte das Landgericht Stuttgart den Nürtinger Wieland M. wegen Mordes in Tateinheit mit versuchtem Mord, mit gefährlicher Körperverletzung, mit Geiselnahme und mit unerlaubtem Führen einer halbautomatischen Kurzwaffe zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt und die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Damit ist die vorzeitige Entlassung nach 15 Jahren ausgeschlossen. Gegen dieses Urteil hatte M. vor dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe Revision eingelegt. Der erste Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat die Revision nun als unbegründet verworfen. Das Urteil ist damit rechtskräftig.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Nürtingen