Anzeige

Nürtingen

Breitband im Visier

18.09.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lcs). Der Gemeinderat hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, dass die Stadt Nürtingen dem Kreiszweckverband für die Breitbandversorgung beitritt. Die Volksvertreter nahmen zur Kenntnis, dass sich dafür die jährliche Umlage für die Stadt voraussichtlich auf 9429 Euro beläuft. Zugleich stimmte das Gremium der Teilnahme an einer regionalen Kooperation zum Breitbandausbau mit der Deutschen Telekom zu. Die Telekom hat angeboten, bis zum Jahr 2030 insgesamt 1,1 Milliarden Euro in der Region Stuttgart zu investieren. Im Landkreis Esslingen entspricht das einem Anteil von 210 Millionen Euro. Von Seiten des Landkreises und der Kommunen sind weitere 100 Millionen Euro zu erbringen, um die gesetzten Ziele bis zum Jahr 2030 zu erreichen.

„Bei der Verlegung von Glasfaserkabeln haben wir in Deutschland noch einen großen Nachholbedarf“, stellte Oberbürgermeister Otmar Heirich in der jüngsten Gemeinderatssitzung fest. Leistungsfähige Breitbandnetze seien aber dringend notwendig, um die Strukturen zu verbessern. „Die Stadt Nürtingen ist bei diesem Thema zwar Vorreiter im Landkreis Esslingen, weil wir schon seit vielen Jahren einen Masterplan haben und diesen sukzessive umsetzen. Trotzdem gibt es auch bei uns noch einiges zu tun.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 65% des Artikels.

Es fehlen 35%



Anzeige

Nürtingen