Nürtingen

Auf Latein

19.07.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(bg) Die Jagd ist ein ganz besonderes Hobby. Die meisten Menschen finden es ein wenig seltsam, frühmorgens in den Wald zu gehen, um dort Tiere zu erlegen, andere schwärmen vom ursprünglichen Naturerlebnis.

Auf jeden Fall haben die Jäger eine ganz eigene Sprache, ja fast einen Geheimcode, den nur Gleichgesinnte verstehen. Die Rede ist vom Jägerlatein. Unter diesem Begriff werden nicht nur die vielen Fachbegriffe verstanden, sondern auch maßlose Übertreibungen, die Jagderfolg schön reden sollen.

Ein Beispiel: Drei Jäger geben maßlos voreinander an. Sagt der eine: „Ich habe ein Wildschwein geschossen, das war so schwer, dass man es mit dem Traktor aus dem Wald ziehen musste“. Der zweite: „Das ist ja noch gar nichts, ich habe einen Hirsch geschossen, der hatte ein so riesiges Geweih, dass Bäume gefällt werden mussten, um ihn zu bergen.“ Sagt der dritte: „Und ich hab mal einen Silberreiher geschossen, da stiegen noch 200 Leute aus.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Nürtingen