Anzeige

Nürtingen

Auf dem Säer wurde mit dem Neubau der Schäffle-Schule begonnen

14.04.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In den zurückliegenden Wochen hat es sich bereits angekündigt: An der Säerstraße in Nürtingen wird mit dem Neubau der Albert-Schäffle-Schule begonnen. Zunächst war die Baustelle abgesteckt und mit rot-weiß schraffierten Bändern überspannt. Passanten fragten sich, was diese „Baukunst“ soll. Die Antwort ist ganz simpel: „Im Rahmen der Baumaßnahme ist eine sogenannte ökologische Eingriffs-Ausgleichs-Bilanzierung vorzunehmen. Um eine Brut der Feldlerche im unmittelbaren Eingriffsbereich auszuschließen wird gefordert, dass in diesem Bereich vor Beginn der Brutphase im Abstand von 15 Metern Pfosten einzuschlagen und mit sicht- und hörbarem Flatterband zu versehen sind“, teilte Wolf-Dieter Roser von der Pressestelle beim Landratsamt auf Nachfrage mit. Vergangene Woche rückte die Baufirma an – den Auftrag erteilte der Kreistag an die Firma Wolff und Müller Hoch- und Industriebau – und hat den Humus weggeschoben und das Baufeld vorbereitet. Ein offizieller Baggerbiss sei für Anfang Mai vorgesehen, so Roser. 27,8 Millionen Euro investiert der Landkreis in den Neubau der Albert-Schäffle-Schule. Der Landeszuschuss beläuft sich auf rund 5,3 Millionen Euro. An der Säerstraße entsteht ein L-förmiges Gebäude mit drei Ebenen. Beheizt wird das Gebäude über das Nahwärmenetz der Medius-Klinik. ali/Foto: Einsele

Nürtingen