Nürtingen

Auch im reichen Landkreis gibt es arme Kinder

23.08.2019 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen berichtete über ihre Arbeit – Hilfe zur Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit

Auch im wohlhabenden Landkreis Esslingen sind Kinder von Armut betroffen. Sie haben nicht die gleichen Chancen wie ihre aus besser situierten Familien stammenden Altersgenossen. Da geht es um soziale Teilhabe, um Bildung. Abhilfe schaffen will die Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen, die gestern im Nürtinger Rathaus ihre Arbeit vorstellte.

Info

Bedingungen für die Hilfe

Gefördert werden Kinder und Jugendliche vorrangig bis 14 Jahre, im Einzelfall auch bis 18 Jahre, aus finanziell schwächer gestellten Familien mit Wohnsitz im Landkreis Esslingen, unabhängig von Religion und Herkunft. Bei der Entscheidung, ob die Kinderstiftung einen Einzelhilfe-Antrag positiv bescheidet, gelten dieselben Grundlagen wie für den Zugang zu den Tafelläden. Hilfen der Kinderstiftung sind nachrangig gegenüber gesetzlichen Leistungsansprüchen. Zu Letzteren berät die Stiftung auch.
Mehr Infos unter www.kinderstiftung-
esslingen-nuertingen.de.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Nürtingen