Nürtingen

An Visionen herrscht kein Mangel

21.09.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

An Visionen herrscht kein Mangel

CDU-Gemeinderatsfraktion hatte zu einer Themen-Radtour zu Nürtinger Verkehrsproblemen eingeladen

NÜRTINGEN (tk). Mobil ohne Auto das nahm die Nürtinger CDU-Gemeinderatsfraktion wörtlich, als sie am vergangenen Sonntag zu einer öffentlichen Radrundfahrt zu den Schwerpunkten der Nürtinger Verkehrsprobleme einlud.

Der designierte Fraktionsvorsitzende Roland Hiller stellte anhand von Plänen die Vorstellungen dar. Beispiel Nordumfahrung von Reudern: Eine Umfahrung Reuderns hätte negative Auswirkungen insbesondere für die Kirchheimer Vorstadt und umgekehrt. Also seien beide Umfahrungen im Zusammenhang zu sehen. Dies wiederum führte im weiteren Verlauf dazu, dass der Kreuzungsbereich der B313 (Autobahnzubringer) mit der Nordtangente (Hochwiesenstraße) zu klein dimensioniert sei, weil mit einem zusätzlichen Verkehrsaufkommen von bis zu 10000 Fahrzeugen täglich zu rechnen sei. Deshalb müsse diese Kreuzung ebenso ausgebaut werden. Hinzu komme der Druck auf Oberensingen, dem mit einer Tunnellösung abgeholfen werden solle.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Nürtingen