Nürtingen

„Alles, was den Rücken schont, ist falsch!“

08.10.2011 00:00, Von Anna-Madeleine Metzger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Rückenpapst“ Ingo Froböse sprach in Nürtingen – Sein Credo: Gegen den Rückenschmerz hilft nur Aktivität

„80 Prozent aller Rückenschmerzen sind auf Vernachlässigung der Muskeln zurückzuführen“, urteilte Professor Dr. Ingo Froböse, in den Medien als „Rückenpapst“ bekannt, am Donnerstagabend bei seinem Vortrag auf Einladung der DAK Esslingen. Der größte Fehler im Kampf gegen das Volksleiden ist es, das Kreuz zu schonen.

NÜRTINGEN. Der aktuelle DAK-Gesundheitsreport zeigt: 2010 sind die Krankmeldungen aufgrund von Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems um fast 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr angestiegen. Eine Studie unter Kinderärzten förderte zutage, dass ganze 40 Prozent der 13- bis 14-Jährigen über Rückenschmerz klagen. Der Grund dafür ist einfach: Wir degenerieren. „Vom ‚Homo Sapiens‘ zum ‚Homo Sedens‘“, zum sitzenden Menschen also, so nennt das Froböse.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Nürtingen