Anzeige

Nürtingen

Abgedrängt und ausgegrenzt

13.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Stephanusgemeinde im Roßdorf wird über die Segnung homosexueller Paare diskutiert

Dürfen gleichgeschlechtliche Partner in einem öffentlichen Gottesdienst gesegnet werden? Die Landessynode der evangelischen Kirche in Württemberg hatte dies jüngst abgelehnt. Dennoch geht die Diskussion über die Frage an der kirchlichen Basis weiter – so auch in der evangelischen Stephanusgemeinde im Roßdorf.

NÜRTINGEN (we). Deshalb hatte Pfarrerin Claudia Kook interessierte Gemeindeglieder zu einem Gespräch nach dem Gottesdienst eingeladen. Die Kirchengemeinderatsvorsitzende Eva Wetzel hatte den Stein ins Rollen gebracht. Als Biologin und sozial eingestellte Frau stellte sie sich die Frage: „Wie kann die Kirche solche Menschen ausgrenzen?“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Nürtingen