03.08.2019

Das Kulturerbe ist Eigentum des Volkes

Joachim Panzer, Erkenbrechtsweiler. Zum Artikel „Hohenzollern wollen Schlösser und Kunst zurück“ vom 15. Juli. Kaum ein Tag vergeht, an dem uns Nachgeborenen von politischer Seite nicht ein verantwortungsvoller Umgang mit der eigenen deutschen Geschichte nahegelegt wird. Für den Vertreter der…

Weiterlesen

03.08.2019

Die Bürger sollten sich zu Wort melden

Elmar Zipp, Schlaitdorf. Zum Artikel „Experte: Fahrverbote können auch Euro-6-Diesel treffen“ vom 22. Juli. Der Schreck über die Titelschlagzeile führt sofort zur Frage, welche Verrücktheit jetzt wieder irgendwo ausgebrütet worden sein könnte. Die Beruhigung stellt sich beim Lesen schnell ein…

Weiterlesen

Anzeige
03.08.2019

Wie Überschriften falsch sein können

Herbert Schölch-Heimgärtner, Neuffen. Zum Artikel „Linksextreme unterwandern Fridays for Future“ vom 26. Juli. Die reißerische Überschrift machte mich hellhörig. Dass im Artikel dann aus der Unterwanderung erst versuchte Unterwanderung und schließlich „einzelne, wenig erfolgreiche Versuche der…

Weiterlesen

03.08.2019

Wer sind die Guten und wer die Bösen?

Hartmut Schewe, Aichtal-Neuenhaus. Zum Artikel „USA fordern deutschen Einsatz vor der iranischen Küste“ vom 31. Juli. Die Bundesregierung hat unmissverständlich klargemacht, dass sie sich nicht in US-Kriegsabenteuer hineinziehen lässt. Ich hätte ihr diesen mutigen aber einzig vernünftigen…

Weiterlesen

03.08.2019

Auch Nebenwirkungen gehören aufgezeigt

Jürgen Pilsl, Großbettlingen. Zum Artikel „Achtung Blutsauger im Gebüsch“ vom 27. Juli. Was uns da auftischt, eklig garniert mit dem Foto einer bis auf Kaffeetassenniveau vergrößerten Zecke, folgt meines Erachtens dem stetigen Trend der Medien, den Leser zu verunsichern und aufzuschrecken –…

Weiterlesen

03.08.2019

Der Unterschied zur Brennstoffzelle

Udomar Rall, Nürtingen. Zum Leserbrief „E-Mobilität ein totgeborenes Kind“ vom 20. Juli. Anscheinend ist weder vielen Bürgern noch Journalisten und Politikern in Leitartikeln und anderen Beiträgen klar, dass ein Brennstoffzellenauto größtenteils ein E-Auto ist. Unter anderem wird von…

Weiterlesen

03.08.2019

Bäume sollten gerettet werden

Kuno Giesel, Nürtingen. Zum Artikel „Investor hofft auf schnellen Gemeinderatsbeschluss“ vom 2. August. Es wäre schön, wenn der Gemeinderat im „Zeitalter von Greta“ hier alles noch einmal sorgfältig überdenkt und prüft, ob solch eine Bebauung noch zeitgemäß ist. Wieder sollen alte, CO2…

Weiterlesen

30.07.2019

Unsere Politik reagiert zu lasch

Elsa Neufeld, Nürtingen. Zum Bericht „Eine besonders schwere Schuld“ vom 11. Juli. Es fällt mir schwer, das und Ähnliches zu lesen, um hinterher zu begreifen, dass Mädchen und Frauen nicht nur in arabischen und afrikanischen Ländern, sondern jetzt auch in den westlichen Ländern den gewalttätigen…

Weiterlesen

Anzeige
30.07.2019

Geht es der Kirche nur um das Geld?

Roswitha Oberländer, NT-Oberensingen. Zum Artikel „Immer mehr Menschen treten aus der Kirche aus“ vom 20. Juli. Sogar der kleine Mann hat begriffen, dass die Kirche keine Institution ist, der man vertrauen kann. In den Predigten fehlt das Salz, die Eucharistiefeier wird zu einem langweiligen…

Weiterlesen

30.07.2019

Streetfood-Festival und andere hungern

Arabella Unger, Frickenhausen. Zum Artikel „Nürtinger Streetfood-Festival startete am Mittwochabend“ vom 19. Juli. Es mutet schon befremdlich an, wie hier der Begriff „Food“ (Nahrung) missbraucht und der einen Gier gehuldigt wird, zum Beispiel im Verzehr von Bisonfleisch. Andere hungern und hier…

Weiterlesen