Leserbriefe

Zirkusbesuch in Frickenhausen

20.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Andrea Reichert, Neuffen. Letzten Sonntag wollten wir unseren Kindern ein kleine Freude machen und den in Frickenhausen gastierenden Zirkus Rocky besuchen. Es fing bei den stolzen Eintrittspreis an. Zehn Euro für Erwachsene und acht Euro für Kinder. Aber gut, ein bisschen Unterstützung muss sein, dachten wir, und an der Kasse nein zum versprochenen Zirkusbesuch zu sagen wollten wir unseren Kindern auch nicht antun. Also kauften wir Karten, haben Platz genommen auf dreckigen Plastikstühlen und dachten, dass uns jetzt aber etwas geboten werden muss.

Und los ging’s, die Freiheitsdressur mit dem Pferd begann. Doch nach drei Runden Trab auf dem Teerboden der Manege rutschte das ausgemergelte Tier auf einer Handvoll Sägespäne aus, verschob die „Manegeneinfassung“ und lag auf dem Teer. Glück im Unglück, keines der Kinder in der ersten Reihe wurde von einem Huf getroffen. Und das Tier konnte das Zelt auch auf vier Hufen verlassen. Vom Schreck erholt kam die zweite Nummer. Drei Ziegen, die auf den „Spielplatz“ geschickt wurden, doch blöderweise sprang jetzt auch noch eines dieser gehörnten Tiere über die Einfassung direkt in die erste Reihe mit Kindern.

Was für ein Zirkus, die Kids kamen Gott sei Dank mit dem Schrecken und einigen Tränen davon. Am liebsten hätten wir das Zelt verlassen, aber was tut man nicht der Kinder wegen, die wollen schließlich im Zirkus auch ’nen Clown sehen. Diese nette Nummer mit dem Motto „Bienchen gib mir Honig“ endete damit, dass sich zwei ärmlich verkleidete Clowns gegenseitig mit Wasser bespuckten, Kommentar meiner Kinder: „Sind die eklig!“ Unser Fazit: ein Provinzzirkus wird nie wieder besucht!

Leserbriefe

Senioren beim Maientag

Horst Packmohr, Nürtingen. Bisher war die Freude der Mitglieder des Seniorenkreises Brückenschlag aus Nürtingen-Roßdorf auf den Seniorennachmittag beim Maientag immer sehr groß. Doch dieses Jahr machte sich Enttäuschung breit. Es begann schon damit, dass zwei zentrale Seniorenveranstaltungen auf…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe