Leserbriefe

Warum Opel stützen?

03.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Horst Hasenberg, Nürtingen. Zum Artikel „Zetsches Gehalt halbiert“ vom 28. Februar. Herr Zetsche wird nicht am Hungertuch nagen müssen, wenn sein Gehalt von 10 auf 5 Millionen Euro reduziert wird. Kein Manager ist ein Gehalt von vielen Millionen wert. Auch Herr Wiedeking ist nicht so viel besser, dass er 60 Millionen Euro Jahresgehalt bekommen muss. Im Gegensatz dazu werden unsere Politiker, die eine viel größere Verantwortung tragen, regelrecht kümmerlich von ihrem Volk bezahlt. Bei den täglichen Horrormeldungen aus der Wirtschaft lesen wir, dass Tausende Arbeitnehmer mit dem Verlust ihrer Arbeitsplätze rechnen müssen, allein bei Volkswagen sollen 15 000 Leiharbeiter gehen. Oder bei Daimler-Benz sollen längst vereinbarte Lohnerhöhungen verschoben und Kurzarbeit bis zum Sommer eingeführt werden. So wird die verfehlte Modellpolitik der Führungskräfte wieder einmal auf dem Rücken des kleinen Mannes ausgetragen.

Für die Fehler der hochbezahlten Manager sollen nun die Politiker herhalten. Opel soll gerettet werden, ebenso Schaeffler. Niemand kann voraussehen, ob die Milliarden, die dafür gebraucht werden, wirklich gut angelegt sind. Wir haben eine Überproduktion von Autos. Es werden einige Firmen vom Markt verschwinden, so wie es vor einigen Jahrzehnten schon einmal in Europa war. 1961 ließ man in Bremen die Borgward-Gruppe wegen eines Fehlbetrages von 10 Millionen Mark in Konkurs gehen. Damals waren die Politiker noch vorsichtiger mit dem Umgang der Steuermillionen des Bürgers. Einige Konkurrenzfirmen fanden es ganz gut, dass Borgward damals vom Markt verschwand.

Leserbriefe

Den Geschädigten Kraft wünschen

Erhard Springer, Wendlingen. Zum Artikel „Er sagte, ich solle keine Angst haben“ vom 12. April. Danke Matthäus Klemke und der Nürtinger Zeitung für die Veröffentlichung der schockierenden Geschichte zu einem weiteren mutmaßlichen Missbrauchsskandal sowie dessen zeitverzögerter Verfolgung durch…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe