Leserbriefe

Umgangsformen

24.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Renée-Maike Pfuderer, Nürtingen. Am vergangenen Freitag war ich zum ersten Mal im Tafelladen. Dies gleich aus zwei Gründen. Zum einen befinde ich mich in einer Weiterbildung in der Schuldner- und Konfliktberatung und hatte daher einfach auch berufliches Interesse an dieser Einrichtung, zum anderen bin ich eben während dieser Weiterbildung selber auf solche Angebote angewiesen beziehungsweise kann dadurch meine Speisezettel angenehm anreichern.

Ich gebe gerne zu, dass mich das Angebot zu unglaublich günstigen Preisen und das freundliche, engagierte Mitarbeiterteam begeistert haben. Traurig hingegen das unsolidarische Verhalten mancher Kunden. Wir alle, die in den Genuss der Waren kommen dürfen oder durch unsere Bedürftigkeit kommen müssen, sollten untereinander doch einen deutlich rücksichts- und respektvolleren Umgang pflegen. Auch die von einigen an den Tag gelegte Maßlosigkeit muss doch nicht sein, da es sich doch um Lebensmittel mit beschränkter Haltbarkeit handelt. Auch schadet es wirklich nicht, wenn wir als Kunden den Mitarbeitern der Tafel einfach durch die normalen Gesten wie „Danke“ und „Bitte“ oder durch das Wünschen eines schönen Wochenendes für ihren Einsatz danken.

Leserbriefe

Senioren beim Maientag

Horst Packmohr, Nürtingen. Bisher war die Freude der Mitglieder des Seniorenkreises Brückenschlag aus Nürtingen-Roßdorf auf den Seniorennachmittag beim Maientag immer sehr groß. Doch dieses Jahr machte sich Enttäuschung breit. Es begann schon damit, dass zwei zentrale Seniorenveranstaltungen auf…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe