Leserbriefe

Thesen der Liberalen

31.03.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frank Schweizer, Kirchheim, FDP-Landesvorstandsmitglied. Zum Artikel Vom Wert der Wirtschaft und des Menschen vom 19. März. Willkommen bei den Liberalen! Was sich der Kirchheimer Thilo Rose beim CDU-Kreisparteitag alles wünschte, ist beachtlich: Freiheit und Verantwortung als zwei Seiten einer Medaille, mehr Eigenverantwortung des Einzelnen, Beschränkung des Staates auf seine Kernaufgaben, so wenig Staat wie möglich, Wirtschaftspolitik als beste Sozialpolitik und Kritik am Kündigungsschutzgesetz. Hat man das nicht schon einmal irgendwo gehört? Stimmt: bei der FDP steht das im Programm. Das dürfte dem stellvertretenden Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes Kirchheim-Dettingen doch nicht entgangen sein?

Es ist bedauerlich, dass die CDU im Bund durch die böse SPD gezwungen ist, faktisch eine andere Politik zu machen. Und im Land wird der Schmusekurs von Ministerpräsident und Staatsminister mit den Grünen täglich unerträglicher, dass man sich fragt, wie Menschen wie Thilo Rose mit der CDU noch Mehrheiten für ihre Politikziele finden wollen. Wer ähnliche politische Wünsche wie Thilo Rose hegt, für den gilt vielmehr: Herzlich willkommen bei der FDP. Auch dort gibt es Christen und Demokraten, die sich liberale Politik wünschen und vor allem machen.

Leserbriefe

Unterschlupf am Neckar?

Raul Guerreiro, Nürtingen. Die Diskussion „Hotel am Neckar ja oder nein“ wird oft unter den Aspekten von Bürgerentscheidungsrechten, Finanzen, Umwelt, Politik, geschäftlichen Interessen und so weiter geführt. Eine besondere Essenz der Sache bleibt dabei im Schatten. Ein Hotel wäre lediglich eine…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe