Leserbriefe

So stelle ich mir eine FDP-Politikerin vor

01.09.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jörg Gneiting, Aichtal-Grötzingen. Zum Artikel „In Prag sollte man gewesen sein“ vom 25. August. Renata Alt antwortet in der Nürtinger Zeitung vom Freitag auf persönliche Fragen, dass sie gerne Klavier spielt, am liebsten vierhändig mit ihrem Mann, der ein hervorragender Pianist ist; dass sie meistens mehrere Bücher parallel liest, zurzeit unter anderen die „Eristische Dialektik“ von Schopenhauer; dass sie im TV gerne sieht, was sie zum Lachen bringt; dass sie gern wandert und Kunstgalerien besucht; dass man sie mit einem luftigen Käsekuchen immer erfreuen kann; dass sie die Verrohung der Gesellschaft beim Benehmen nervt und dass der Promi, mit dem sie gerne mal ein Gläschen trinken würde, der Henry Kissinger ist, ein Mann also, der gleich mehrere Tausend Menschenleben auf dem Kerbholz hat. Ganz genau so habe ich mir eine Politikerin der FDP immer vorgestellt.

Leserbriefe

Die zwei Seiten der Medaille

Wolfgang Hassel, Neckartenzlingen. Zum Artikel „Fast niemand nutzt die Mietpreisbremse“ vom 8. Mai. Heute lese ich wieder an prominenter Stelle einen Artikel über die nicht funktionierende Mietpreis-Bremse. Dabei werden offensichtlich unbesehen die Zahlen übernommen, die der Mieter-Verein…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe