Leserbriefe

Oberbürgermeister für Nürtingen

23.09.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bernd Habermann, Nürtingen. Es ist schon interessant, wer sich heute alles zutraut, „Herr“ über 40 000 Einwohner und einen Haushalt von rund 100 Millionen Euro zu werden! Jeder Autofahrer muss, bevor man ihn auf die Straße lässt, einen Führerschein machen. Jedes Schulkind legt eine Fahrradprüfung ab . . . als OB braucht man wohl keine vorzeigefähigen Kenntnisse! Den Bewerbern rate ich, es mal eine Nummer kleiner anzugehen. Als Gemeinderat oder Bürgermeister einer 1000-Seelen-Gemeinde sollten sie erst einmal eine „Ausbildung“ absolvieren! Die Kommunalpolitik ist nämlich keine Spielwiese! Die Dame und die vier Herren wollen ein mittelständisches Unternehmen mit großer Personalverantwortung führen? Kein Unternehmen dieser Welt würde jemanden einstellen, ohne seine Qualifikation für den ausgeschriebenen Job eingehend zu überprüfen! Auch Jugend und „Frischer Wind“ sind nicht unbedingt Garanten für positive Veränderungen. Wo das auch hinführen kann, erleben wir gerade bei der FDP. Nürtingen kann wählen!

Leserbriefe

Die Autobahn als Schneckenpfad

Wolfgang Niefanger, Oberboihingen. Zum Artikel „Kretschmann fordert Tempo 130 auf Autobahnen“ vom 9. Oktober. Der Vergleich unseres Ministerpräsidenten ist sicherlich provokant von ihm so gewählt, möchte er doch damit suggerieren, jenseits von 130 Stundenkilometern wird der Autofahrer zum…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe