Leserbriefe

Mehr Aufklärung durch Ärzte notwendig

30.07.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wahnfried Kraft, Nürtingen. Zu den Leserbriefen „Organspender besser würdigen“ vom 6. Juli und „Werden Spender oder Sterbende gewürdigt?“ vom 13. Juli. Ich trage seit Jahren den Organspender-Ausweis in meiner Geldbörse. Leserbriefe wie der von Frau Körner verunsichern mich total und sicher die meisten anderen Spendewilligen auch. Deshalb bitte ich die zuständigen Ärzte an unserem Krankenhaus um eine nüchterne und sachliche Aufklärung zusätzlich zu den im Internet vorhandenen Beiträgen zum Thema „Postmortale Organspende“. Dieses Thema ist zu ernst, um ohne fundiertes Wissen Spender zu sein oder gar über die gewisse Hürde zu springen und Spender zu werden. Nur zu wissen, dass in unserem Land 9500 Menschen dringend auf ein gespendetes Organ warten, genügt nicht. Im vergangenen Jahr sind bundesweit nur knapp 1000 Organe gespendet worden.

Ob die Widerspruchslösung gesetzlich verankert wird, ist anscheinend noch völlig offen.

Leserbriefe

Für Diesel gibt es kein Steuerprivileg

Frank Eberhart, NT-Reudern. Zum Leserbrief „Kein Verständnis für Reaktion der Grünen“ vom 8. August. Leser Betz tadelt Herrn Kretschmann, weil er dem fortgesetzten Diesel-Bashing entgegentritt. Aus seiner Sicht gehört die „steuerliche Förderung“ des Diesels abgeschafft. Da kann man sich nur…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe