Leserbriefe

Leidtragende sind die Oberboihinger

01.03.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bernd Hummel, Oberboihingen. Zum Artikel „Baustelle dauert vier Monate länger“ vom 26. Februar. Jetzt ist es auf dem Tisch, was schon vorab vermutet wurde – die Strecke muss vier Monate länger gesperrt bleiben – das ist um die Hälfte mehr! Und mehr als erahnt.

Wir Oberboihinger müssen uns noch länger durch die verstopften Umleitungsstrecken quälen beziehungsweise die Um- und Mehrwege und die Staus, die morgens und abends entstehen, in Kauf nehmen. Die Verantwortlichen in den Behörden werden von der Sperrung ja nicht beeinträchtigt – es sind ja nur ein paar Oberboihinger, die hier betroffen sind.

Vor dem Hintergrund, dass viele Streckenabschnitte der ICE-Trasse baulich noch sehr viel weiter zurückliegen als die Baumaßnahmen zwischen Oberboihingen und Wendlingen, fragte man sich sowieso, warum nicht zuerst die Brücke fertiggestellt wurde und dann der jetzige Bauabschnitt angefangen wird. Der Bau der Brücke über den Neckar konnte doch auch plötzlich wieder gestoppt werden.

Aus meiner Sicht als Bürger stellt man immer mehr fest, dass die Interessen wohl angehört werden, die Verwaltung jedoch nach ihren Plänen entscheidet – ja diese Pläne werden häufig nochmals zuungunsten der Bevölkerung in nicht geringem Umfange verändert.

Leserbriefe

Jeder darf seine Meinung äußern

Hartmut Schewe, Aichtal-Neuenhaus. Zum Leserbrief „Respekt gehört zur Demokratie“ vom 7. März. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen von Demokratie. Leider ist dem nicht so, wie sich Herr Reinhardt Demokratie vorstellt. Sonst hätten die vielen, die im Kampf für die Demokratie alles einsetzten,…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe