Leserbriefe

Kontra Evolutionslehre

27.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Athina Christmann, Altenriet. Zum Artikel Gott statt Darwin: Fromme Christen wollen mehr Bibel-Stunden im Biologie-Unterricht vom 24. Juli. Naturwissenschaft und Gottesglaube schließen einander nicht aus. Dazu gibt es zahlreiche Veröffentlichungen. Warum nimmt der Evolutionsbiologe Kutschera nicht die vielfachen Einladungen an, in der Öffentlichkeit mit einem Evolutionskritiker ein Streitgespräch zu führen, beziehungsweise sagt sie immer kurzfristig ab?

Im Zusammenhang mit diesem Thema erscheinen Worte wie Gefahr und Fundamentalismus, sogar das Wort Unterwanderung war zu lesen. Ist es beziehungsweise bin ich so gefährlich, wenn ich meinen Kindern beibringe, dass Gott uns und die Welt erschaffen hat und unsere Vorfahren keine Affen waren? Was unterwandere ich damit? Brüskierend waren die Kommentare des Sprechers der Württembergischen Landeskirche. Als ziemlich neues Mitglied in dieser Kirche befremdet es mich schon sehr, dass er entschiedenen Christen vorwirft, sich keine Mühe in ihrem Glauben zu geben. Das ist eine ungeheuerliche Anmaßung, die er sich als Sprecher einer Landeskirche nicht erlauben darf.

Ich bin keine Anhängerin einer Sekte, sondern Mitglied genau dieser Landeskirche und plädiere dafür, dass im Fach Biologie die biblische Schöpfungsgeschichte ebenfalls mit unterrichtet wird.

Leserbriefe

Warum wurde Freibad nicht früher geöffnet?

Friedhelm Horn, Rotenburg. Zum Artikel „Freibad öffnet Montag“ vom 10. Mai. Der Liebe wegen bin ich fast jedes Wochenende in Nürtingen. Ich bin passionierter Schwimmer und bin von der Qualität des Hallenbades und des Freibades in Nürtingen begeistert. Problem ist nur: Das Freibad ist nicht…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe