Leserbriefe

Kein Neubau in gefährdeten Gebieten

20.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

H. Peter Stumpp, Nürtingen. Zur geplanten Bebauung des Wörth-Areals am Flussufer des Neckars sind nun genügend stichhaltige Gegenargumente von Fachleuten, Architekten und sachkundigen Bürgern vorgetragen worden. Drei Runde Tische haben stattgefunden mit einem eindeutigen Votum der teilnehmenden Bürger gegen die geplante Bebauung. Es braucht daher keine weitere Ergänzung. Was jedoch neu ist und daher hervorgehoben werden muss ist, dass von der EU neue Richtlinien für den Hochwasserschutz erlassen wurden, die die Auflagen für geplante Bebauungen in hochwasser- gefährdeten Gebieten ab dem Jahre 2013 deutlich verschärfen. Diese Richtlinien besagen mit kurzen Worten, dass an hochwassergefährdeten Stellen zukünftig nicht mehr gebaut werden darf.

Dies erfordert im Hinblick auf das Gebiet am Wörth eine ganz neue Sichtweise. Man darf daher gespannt sein, wie sich Stadtverwaltung und Stadträte aufgrund dieser neuen Situation verhalten werden!

Leserbriefe

E-Mobilität: Ein tot geborenes Kind

Hartmut Schewe, Aichtal-Neuenhaus. Zum Leserbrief „Erfolgversprechende Anstrengungen“ vom 6. Juli. Herr Rall hat recht, wenn er meint, jeder, der sich in die Debatte um die Zukunft der Energieversorgung einschaltet, möge sich um die Technik kümmern. Das reicht aber nicht. Die erste Frage ist…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe