Leserbriefe

Kein Interesse an Kirchenrenovierung?

30.05.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Markus Rabe, Aichtal-Neuenhaus. Enttäuschend verlief der Info-Abend zur anstehenden Renovierung der evangelischen Kirche in Neuenhaus am vergangenen Dienstagabend. Nur 16 interessierte Teilnehmer fanden es für notwendig, sich zu informieren und die anstehenden Kosten zu hinterfragen. Neun der Anwesenden waren allein von Amts wegen da: Architekt, Statikerin, Kirchengemeinderat und Stadtverwaltung. Kein Vereinsvertreter, kein Museumsvertreter, kein Stadtrat beziehungsweise keiner, der es hätte werden wollen. Bürgerbeteiligung sieht anders aus!

180 000 Euro nimmt die Kirchengemeinde Neuenhaus in die Hand, um das älteste Neuenhäuser Gebäude substanziell zu erhalten. Hier geht es nur zu einem ganz geringen Teil um verschönernde Maßnahmen. Das Kirchengebäude hat schwere Mängel in der Holzkonstruktion von Chor und Kirchenschiff und diese gilt es zu beseitigen. Wohl hat der damalige Kirchengemeinderat bei der letzten Renovierung der Außenhülle 1999/2000 schwere Fehler begangen, was die Transparenz der Baumaßnahmen anging, im Auftreten in der Gegenwart aber daraus gelernt.

Seit geraumer Zeit sind die Termine des Info-Abends in der Öffentlichkeit bekannt gemacht worden. Ausführlich wurden fachkundig und fachmännisch die Fehler und Schwächen des Baukörpers erklärt und ausführlich die Finanzierung erläutert und aufgegliedert. Ein bisschen mehr Neugierde würde den Neuenhäusern da schon gut zu Gesicht stehen, auch auf die Zukunft gerichtet, da 2015 die Fusion mit der Kirchengemeinde in Aich ansteht. Ob man im gemeinsamen Gremium sich genauso leichttut, Ausgaben in dieser Größenordnung zu stemmen und durchzusetzen wie in der Selbständigkeit, wird die Zukunft zeigen. Denn: die nächste Renovierung kommt sicher.

Leserbriefe