Leserbriefe

Fürsorge und Mitgefühl ?

20.10.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dieter Bopp, Nürtingen. Zum Leserbrief „Frau Grau wird nachhaltig beschädigt“ vom 17. Oktober. In seinem Leserbrief schreibt Herr Nauendorf, dass unsere Bürgermeisterin, Frau Grau, durch die Wählerstimmen bei der OB-Wahl Schaden erleide. Diese Denkweise zeugt von Fürsorge und Mitgefühl – vorausgesetzt sie ist ehrlich und kein Wahltrick!

Aber ich glaube, Herr Nauendorf verfolgt einen ganz anderen Zweck: Als dem OB nahe stehender Gemeinderat möchte er die auf Frau Grau entfallenden Stimmen auf OB Heirich umlenken. Denn ein Wahlergebnis von 40 Prozent lässt auf keine breite Akzeptanz des Bewerbers schließen, besonders auch im Hinblick darauf, dass die weiter zur Wahl stehenden Personen keinerlei Alternativen bieten.

Wenn nun Bürgerinnen und Bürger mit den Kandidaten nicht einverstanden sind, bleibt doch nur, entweder zu Hause zu bleiben oder für eine Ersatzperson zu votieren. Insofern war die Mundpropaganda für BM Claudia Grau für viele Wähler willkommen. Sie war und ist die Person, die die Protestwähler auf sich vereinigt und den Wählerinnen und Wählern das Gefühl gibt, gut gewählt zu haben.

Ich bin der Meinung, dass Frau Grau in ihrem Berufsleben schon manchen Sturm erlebt hat und „Manns“ genug ist, dies zu verkraften oder sich selbst zu wehren. Hat sie sich doch stets korrekt verhalten und laufend darauf hingewiesen, dass sie für eine Wahl, solange OB Heirich kandidiert, nicht zur Verfügung stehe. – Deshalb möchte ich Frau Grau sagen, sie soll sich über jede Stimme freuen! Die Stimmen sind ein Vertrauensbeweis der Nürtinger Wählerinnen und Wähler. Das lässt für die Zukunft hoffen!

Leserbriefe

Klimaschutz und die deutschen Ansätze

Hartmut Gerhardt, Wolfschlugen. Zum Artikel „Es kommen panische Gefühle auf“ vom 12. November. Wer die Augen vor den Folgen des Klimawandels nicht verschließt, kann die Gefühle von Winfried Kretschmann gut verstehen. Wir können froh sein, einen Ministerpräsidenten zu haben, der auf der einen…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe