Leserbriefe

Es gab doch auch Wermutstropfen

20.07.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eugen Wahl, Nürtingen. Zum Artikel „Oberbürgermeister mit Leib und Seele“ vom 18. Juli. Es ist gewiss schwierig, nach 16 Jahren Amtszeit für einen scheidenden Oberbürgermeister die passenden Worte auf der Skala zwischen den Extremen „Lobhudelei“ und „Abrechnung“ andererseits zu finden. Hätte aber bei solch einem Ereignis, das schließlich die ganze Bürgerschaft betrifft, die Kunst nicht gerade darin bestanden, die Zwischentöne zumindest ein wenig selbstkritisch anklingen zu lassen!? Die Liste dessen, was in den zurückliegenden Jahren für Nürtingen erreicht wurde, scheint lang, aber es kamen doch – gelinde ausgedrückt – auch einige „Wermutstropfen“ vor! Jetzt wünsche ich Otmar Heirich als Mitbürger unserer Stadt alles Gute.

Leserbriefe

Nur ein Geschenk für die Reichen

Heinrich Brinker, Kirchheim. Zum Artikel „Scholz: Solidaritätszuschlag soll weitgehend entfallen“ vom 12. August. Jährlich 8,8 Milliarden für die Reichen, 90 Prozent derjenigen, die jetzt den Solidaritätszuschlag zahlen, sollen ab 2021 jährlich ein Steuergeschenk von zehn Milliarden erhalten.…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe