Leserbriefe

Ein Stein gegen den Zeitgeist

18.05.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gerda Schwickert, Beuren. Zum Artikel „Ein, weiter so, darf es nicht geben“ vom 10. Mai. Auch ich gehöre zur Katholischen Kirche und verurteile jeglichen Missbrauch von Männern und Frauen, wie bekanntlich geschehen. Meine Wünsche und Erwartungen sind sehr viel einfacher: Umkehr zur Lehre der Kirche – keinesfalls dem Zeitgeist angepasst Maria ist die Frau, die das „ich bin bereit“ gesprochen hat, „ich bin eine Magd des Herrn“ und „was er euch sagt das tut“ und nichts von all dem, was besagte Frauen von sich geben.

Maria 2. wie sie sich nennen entspricht der Eva – sein wollen wie Gott! Nicht dienen aus dem nur herrschen. Mutter Maria des Anstoßes. Ich finde es gotteslästerlich Jesus und seine als Zeugen für den Zeitgeist zu verwenden. Die Botschaft Jesu war schon immer ein Stein gegen den Zeitgeist – auch heute noch.

Leserbriefe

Wird Ausgrenzung salonfähig?

Simon Kromer, Wendlingen. Zum Artikel „Der Sport darf sich nicht missbrauchen lassen“ vom 13. Mai. Die AFD ist mit Sicherheit eine streitbare Partei, was regelmäßige Eskapaden an ihrem politischen Rand immer wieder zeigen. Doch Herr Ernle hat weder in der Berichterstattung über ihn noch in dem…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe