Leserbriefe

Die Idee zum Jubiläum kam von mir

30.01.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Thomas Richard Strumberger, Neuffen. Zum Leserbrief „Verwendung des Gemeindewappens“ vom 27. Januar. Das mit dem Urheberrecht ist so eine Sache wie mit dem Recht; der, der über den besten Anwalt, sprich über das größere Geld verfügt, hat die größere Chance auf Recht. Doch mit gesundem Menschenverstand betrachtet dürften die Urheberrechte eindeutig bei der Gemeinde Frickenhausen liegen, da diese Idee von mir im Jahre 2006 im Rahmen meiner Gemeinderatstätigkeit kam. Diese Idee wurde zunächst von Herrn Kuhn jahrelang abgewehrt und erst durch gemeinsamen Antrag der Gemeinderäte (darunter natürlich viele Vereinsmitglieder) und Gemeinderatsbeschluss auf den Weg gebracht. Hierfür gilt mein Dank allen Gemeinderäten und Vereinsmitgliedern sowie Hauptamtsleiter Franke für seine Mithilfe.

Mir wurde zwar als Nicht-Frickenhäuser der Zutritt nicht verweigert, doch der bloße Umstand, dass ich um Buttons kämpfen musste und manch ein verdienter ehemaliger Gemeinderat keine Einladung erhielt, spricht für sich. Doch wer mich kennt, weiß, dass ich weiterhin auch ohne Button in meine Heimat Frickenhausen kommen werde, egal wer gerade auf dem Rathaus an der Spitze steht.

Leserbriefe

Die Autobahn als Schneckenpfad

Wolfgang Niefanger, Oberboihingen. Zum Artikel „Kretschmann fordert Tempo 130 auf Autobahnen“ vom 9. Oktober. Der Vergleich unseres Ministerpräsidenten ist sicherlich provokant von ihm so gewählt, möchte er doch damit suggerieren, jenseits von 130 Stundenkilometern wird der Autofahrer zum…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe