Leserbriefe

Die Förderung Hochbegabter

16.03.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hartmut Gerhardt, Wolfschlugen. Zum Artikel „Land gibt Millionen für neue Eliteschule“ vom 13. März. Bei dem geplanten Elitegymnasium, besonders für „MINT“-Fächer, kommt es beim „Leuchtturm“ nicht so sehr auf den äußeren Schein nach Europa hinein an. Sehr viel wichtiger ist dieses Projekt doch für die Förderung hochbegabter Schülerinnen und Schüler nach innen. Denn diese jungen Menschen sollen ja später einmal für die Sicherung und den Ausbau unserer Wirtschaftskraft (nicht nur) in Baden-Württemberg sorgen. Dazu ist die Vernetzung des Elitegymnasiums mit Universität und Unternehmen, neben den sehr günstigen Unterrichtsbedingungen, eine weitere tragende Säule.

Flankierend zu dieser gezielten Förderung der zukünftigen Spitzenkräfte muss die Basis gefördert werden, so wie der Philologenverband Baden-Württembergs es vorschlägt. Denn nur so lässt es sich vermeiden, dass an der Basis unserer Wirtschaft Fachkräfte in den Unternehmen fehlen (werden).

Denn diese Spezialisten an der Basis tragen doch dazu bei, dass die Ideen der Spitze durch ihr handwerkliches Geschick von der Theorie in die Praxis umgesetzt werden. Nur dieses Zusammenspiel sichert letztlich unseren Wohlstand, zum Nutzen für uns alle.

Leserbriefe

Jeder darf seine Meinung äußern

Hartmut Schewe, Aichtal-Neuenhaus. Zum Leserbrief „Respekt gehört zur Demokratie“ vom 7. März. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen von Demokratie. Leider ist dem nicht so, wie sich Herr Reinhardt Demokratie vorstellt. Sonst hätten die vielen, die im Kampf für die Demokratie alles einsetzten,…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe