Leserbriefe

Die Bäume werden nicht ersetzt

30.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Monika Stoitzner, Nürtingen. Zum Leserbrief „Kirchheim stellt sich der Veränderung“ vom 23. Juni. Ein Schelm, der Böses denkt. Bei der Sanierung des Schillerplatzes sollen „wenige“ Bäume fallen, damit man Sicht auf die Kreuzkirche erhält.

Die Bäume stehen bei Veranstaltungen im Wege, wie Weindorf, „Shoppen und Schlemmen“, langer Einkaufsnacht, Musiknacht et cetera. Unter dem neuen Belag werden Strom-, Wasseranschlüsse und Glasfaserkabel verlegt. Der Brunnen wird versenkt und verlegt und Betonbänke aufgestellt. Alles nach Plan!

Dann werden jede Menge Cafés, Restaurants und Geschäfte angesiedelt. Super. Wir überholen Kirchheim und Metzingen und Amazon und Stuttgart und Internet und New York und das Weltall und, und, und.

Die Bäume, die in Nürtingen fallen, werden abgesägt und nicht an anderer Stelle wieder neu gepflanzt. Das wird weiterhin traurige Realität werden.

Leserbriefe

Wasser predigen und Wein trinken

Bernd Hummel, Nürtingen. Grüne Umweltpolitik heißt für mich: Wasser predigen und Wein trinken. Das trifft auf keine Partei so zu wie auf die Grünen. Ein Paradebeispiel ist hier mal wieder die der Antifa nahestehende Claudia Roth. Ganz heimlich (warum wohl?) hat diese im Februar 2019 eine…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe