Leserbriefe

Deutschkurse und die Erfolgsmeldung

09.03.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Philipp Knechtel, Nürtingen. Zum Artikel „Deutschkurse für Geflüchtete besonders nachgefragt“ vom 15. Februar. Dass Deutschkurse von Geflüchteten besonders nachgefragt sind, mag den verwundern, der keine Ahnung von der Thematik hat. Dass der Landkreis sich aber der Tatsache rühmt, dass im Januar 90 Flüchtlinge einen vom Land finanzierten Sprachkurs aufnehmen konnten, schon. Eine Erfolgsmeldung ist das nicht.

Bei über 3000 Flüchtlingen im Landkreis, von denen mindestens 1000 keinen Sprachkurs finanziert bekommen, wird schnell klar, dass das Angebot nur ein winziger Tropfen auf einen sehr heißen Stein ist. Die meisten Bewerber mussten aus Platzgründen abgelehnt werden. Übrigens finanziert der Landkreis diese Kurse nicht selbst, sondern organisiert nur so viele Kurse, wie er vom Land finanziert bekommt.

Die bittere Realität ist, dass die allermeisten der geflüchteten Menschen aus Ländern mit schlechter Bleibeperspektive ihre Kurse selbst finanzieren müssen. Die meisten von ihnen sind darauf angewiesen, dass es genügend Menschen gibt, die auch nach vier Jahren noch ehrenamtlich Sprachkurse erteilen. Das ist die eigentliche Erfolgsmeldung.

Leserbriefe

Jeder darf seine Meinung äußern

Hartmut Schewe, Aichtal-Neuenhaus. Zum Leserbrief „Respekt gehört zur Demokratie“ vom 7. März. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen von Demokratie. Leider ist dem nicht so, wie sich Herr Reinhardt Demokratie vorstellt. Sonst hätten die vielen, die im Kampf für die Demokratie alles einsetzten,…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe