Leserbriefe

Der Wahlkampf war für die Katz

03.08.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wolfgang Grimme, Frickenhausen. Ich mach mir die EU wie sie mir gefällt. Pippi Langstrumpf sang ein Kinderlied: Ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt. Das passt wie die Faust aufs Auge. Den Politikern empfehle ich: mal reinhören. Da wurden hunderttausende Euro für den Wahlkampf ausgegeben – alles für die Katz. Die Wähler wurden von hinten bis vorne betrogen. Sieht so Demokratie aus? Lächerlich! Zwei oder drei Regierungschefs nominieren im Hinterzimmer eine Politikerin oder einen Politiker. Ist wohl egal. Ist das im Sinne der Demokratie? Wohl kaum. So wird Demokratie mit Füßen getreten. Die Politiker sollten sich schämen. Freitagmorgen noch schnell in die Sitzungsliste eintragen und dann sofort aus Straßburg abreisen. Nach dem Motto „Ach, das Sitzungsgeld nehme ich noch mit“. Skandalöser können sich einige Abgeordnete wohl kaum verhalten. Da eh alles unterm Tisch verhandelt wird, wird man mich in keinem Wahllokal mehr sehen.

Leserbriefe

Nur ein Geschenk für die Reichen

Heinrich Brinker, Kirchheim. Zum Artikel „Scholz: Solidaritätszuschlag soll weitgehend entfallen“ vom 12. August. Jährlich 8,8 Milliarden für die Reichen, 90 Prozent derjenigen, die jetzt den Solidaritätszuschlag zahlen, sollen ab 2021 jährlich ein Steuergeschenk von zehn Milliarden erhalten.…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe