Leserbriefe

Dauer-Gelaber bei Konzert

21.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Peter Krüger, Nürtingen. Am vergangenen Freitag war ich beim Konzert der Gruppen Blood, Sweat & Tears sowie Steely Dan. Ich hatte einen Top-Platz auf der Tribüne und freute mich auf einen entsprechenden musikalischen Genuss. Leider wurde der erhoffte Genuss durch zahlreiche andere Gäste sehr getrübt. Es war schon interessant zu sehen und zu hören, was manche Leute so während eines Konzertes treiben: Da wurde telefoniert, es wurden SMS empfangen und gesendet, auch den geistigen Getränken wurde teilweise kräftig zugesprochen.

Apropros gesprochen, einige Leute hatten doch die Stirn, sich während des Konzertes ungeniert sehr lautstark (sie mussten ja gegen die Musik anschreien) zu unterhalten, völlig ohne Rücksicht auf die anderen Zuhörer. Und absolut respektlos gegenüber den Künstlern auf der Bühne. Der Mit-Veranstalter und Sponsor BW Bank hatte offensichtlich diverse Ehrenkarten an Leute verteilt, die das Ganze als Event oder Happening ansahen, jedenfalls hatten sie wohl kein Interesse an der Musik. So ist diesen Leuten sicher auch entgangen was für eine Spitzenleistung gerade Steely Dan vollbracht haben, dies war, von der Musik her, eines der besten Konzerte, die ich je erlebt habe. Nur hätte ich wirklich gern auch in Ruhe zugehört, ohne Ablenkung durch Dauer-Gelaber von Prosecco trinkenden Kunst-Banausen.

Leserbriefe

Wird Ausgrenzung salonfähig?

Simon Kromer, Wendlingen. Zum Artikel „Der Sport darf sich nicht missbrauchen lassen“ vom 13. Mai. Die AFD ist mit Sicherheit eine streitbare Partei, was regelmäßige Eskapaden an ihrem politischen Rand immer wieder zeigen. Doch Herr Ernle hat weder in der Berichterstattung über ihn noch in dem…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe