Kultur

Theaterspinnerei mit Gastspiel

30.06.2011 00:00, Von Bianca Lütz-Holoch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am 14. Juli feiert „Professor Leid und die Somnambüle“ Premiere in Weilheim

WEILHEIM. „Gestatten, Leid. Professor.“ – mit diesen Worten stellt sich die Titelfigur des Theaterstücks „Professor Leid und die Somnambüle“ den Zuschauern in der Weilheimer Schlosscheuer vor. Zwar weist der Nervenarzt (verkörpert von Jens Nüssle) selbst unverkennbare Parallelen zum Psychoanalytiker Sigmund Freud auf, der bekanntlich aus Österreich stammt. Die meisten Figuren aber, mit denen er es in der Produktion der Theaterspinnerei Frickenhausen zu tun bekommt, haben eine reale, fiktive oder sagenumwobene Verbindung zu Weilheim – ob es nun der Zwillingsbruder von Weilheims Stadtgründer Berthold (Lino Ciriello) ist, der als rotbebarteter Ritter dem esoterischen Fräulein Philippine (Marilena Pinetti) erscheint, der Drache auf der Limburg, der Zähringerbund oder der Kapuzinergeist.

Genau das ist es auch, was das multimedial inszenierte Stück „Professor Leid und die Somnambüle“ auszeichnet. „Es ist ein Unikat, extra für Weilheim geschrieben“, freut sich Bürgermeister Johannes Züfle. „Es wird auch nur hier in der Schlossscheuer zu sehen sein.“ Premiere ist am Donnerstag, 14. Juli, um 20 Uhr.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Kultur