Anzeige

Kultur

Stelldichein der Könner

26.09.2017, Von Kai Hansen — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jazzgeiger Zipflo Weinrich spielte mit seiner Band in der Nürtinger Kreuzkirche

Zipflo Weinrich und seine musikalischen Mitstreiter brachten Feel-good-Musik in die Kreuzkirche. Foto: Hansen

NÜRTINGEN. Gibt es zwischen Fußball und Jazzmusik Parallelen? Diese Frage kann wohl kaum jemand so gut beantworten, wie Zipflo Weinrich, der am vergangenen Freitag in der Kreuzkirche mit seiner Band das Publikum begeisterte. Das Kulturamt der Stadt Nürtingen hat den als „Europas besten Jazzgeiger“ bezeichneten in Wien lebenden Musiker im Rahmen eines Nürtinger-Jazztage-Sonderkonzerts eingeladen.

Vom ersten Song an wippten die Zuhörer beglückt den Rhythmus der durchweg angenehm gefälligen Stücke mit. Es war ein Abend mit Feel-good-Musik, gespielt von hochklassigen und wunderbar miteinander harmonierenden Musikern.

Als junger Erwachsener spielte Weinrich leidenschaftlich gerne, wie er sagt, in der österreichischen Juniorennationalmannschaft Fußball, bis ihn eine Knieverletzung zwang, sich einen anderen Beruf zu wählen. Aus einer viel und gerne musizierenden Sinti-Familie stammend, entschied er sich, Musiker zu werden.

Ok
Anzeige

Kultur