Anzeige

Kultur

RasgaRasga füllten den Schlosskeller

27.03.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Ju haf tu danz!“ Dies ist bei RasgaRasga keine Aufforderung, es beschreibt vielmehr das Gefühl, das entsteht, sobald die Band anfängt zu spielen: Du musst tanzen, ob du willst oder nicht! So erging es zumindest zahlreichen Besuchern, als die Nürtinger Band am vergangenen Freitag im ausverkauften Theater im Schlosskeller in Nürtingen spielte und dabei ihren neuen Tonträger „Anhelo“ vorstellte. Ein Mix aus Balkan-Pop, Folklore, Polka, Swing, Latin. Die ehemalige Schülerband vom Hölderlin-Gymnasium verbindet dies alles zu einer unterhaltsamen Melange. Hauptsache, man kann darauf ausgiebig tanzen. Daher legt man auch keinen großen Wert auf tiefsinnige Liedtexte, gibt Gitarrist Benedikt Fischer zu: „Teilweise singt unsere Sängerin Franziska Schuster in einer Fantasiesprache. Das zeigt, dass wir über unsere Musik spontane Freude und Lebenslust weitergeben wollen, keine verschriftlichten Weisheiten.“ Zusammen mit Gregor Brändle (Bass), Felix Kuthe (Schlagzeug), Lukas Fischer (Trompete) und Jonas Krause (Violine) gelingt ihnen das auch. Auch wenn nach sieben Jahren Bandgeschichte die Mitglieder inzwischen auf fünf Städte verteilt wohnen, wollen sie an ihrer Band festhalten, denn sie „ist Teil unseres Lebens geworden und macht uns so viel Spaß, dass wir gern unangenehme Nebeneffekte in Kauf nehmen“, so Fischer. jüp

Anzeige

Kultur