Kultur

„Pippi“ war der Renner der Saison

28.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Spielzeit im Naturtheater Grötzingen ist zu Ende – Nächstes Jahr „Das Wirtshaus im Spessart“

AICHTAL-GRÖTZINGEN (pm). Am vergangenen Wochenende ist mit zwei Aufführungen von „D’Artagnans Tochter und die drei Musketiere“ und einer Vorstellung „Pippi Langstrumpf“ die Sommerspielzeit im Naturtheater Grötzingen zu Ende gegangen. „Pippi Langstrumpf“ war der Renner der Saison und konnte 15 752 Besucher aus nah und fern auf den Grötzinger Galgenberg locken. Nicht ganz den Erwartungen entsprach der Besuch des Erwachsenenstückes „D’Artagnans Tochter und die drei Musketiere“. Nur 6339 Zuschauer sahen sich die viel gelobte Inszenierung auf der Freilichtbühne an.

Die Gesamtbilanz kann sich gleichwohl sehen lassen: Die 20 000-Besucher-Marke wurde diesmal wieder erreicht, ja sogar übersprungen. 22 091 Zuschauer kamen zu den 15 Vorstellungen des Erwachsenenstückes und 17 Kinderstück-Aufführungen. Dazu kam das Gastspiel des Harlekintheaters Tübingen, das sich 312 Interessierte ansahen.

Die Weichen für 2010 sind bereits gestellt. Für die Erwachsenen steht „Das Wirtshaus im Spessart“ unter der Regie von Barbara Koch auf dem Programm. Für die Freunde des Kinderstückes inszeniert Gerd-Peter Mainzer den „Kleinen Muck“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Kultur