Kultur

Pfadfinderlager auf vier Rädern

20.04.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Autorin Usch Pilz berichtete von ihrer Südamerikareise

NÜRTINGEN (pm). Dicht drängten sich die Gäste der Veranstaltung „Abenteuer Südspitze“ im Roten Haus in Nürtingen. Es gab ja auch einiges zu erleben. Die Inhaber Heike Pflüger und Markus Schneider hatten eingeladen, den südamerikanischen Kontinent auf verschiedene Art und Weise zu entdecken.

Usch Pilz, die Autorin des Buches „Abenteuer Südspitze“, nahm die Besucher der Buchhandlung Im Roten Haus mit auf ihre viermonatige Reise rund um Südamerika. Es war nicht nur eine Lesung, denn sie hatte auch viele Dias mitgebracht, zu denen sie interessante und amüsante Geschichten erzählte. In Kooperation mit dem Nürtinger Weltladen gab es auch noch eine Verkostung feiner Speisen und Weine aus den bereisten Ländern.

Auf der Landkarte ließ sich die Route verfolgen, die Pilz zurückgelegt hat: Peru, Bolivien, Chile, Argentinien, Brasilien und das Amazonasgebiet. Sie war überwiegend im Overland Truck unterwegs. Dies ist ein Allradfahrzeug mit Feldküche, Raum für Gepäck und Zelte und mehrere Menschen, die zufällig zusammengewürfelt eine Etappe miteinander reisen, bis die Gruppe an einem Haltepunkt neu gemischt wird. Pilz bezeichnete den Truck als eine Art fahrendes Pfadfinderlager: jeder hat seine Aufgaben, man wird nicht nur chauffiert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Kultur