Kultur

„Opern-Air“: heiße Probenphase beginnt

08.07.2019, Von Melinda Weber — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Solisten und Konzertensemble proben gemeinsam

Das „Opern-Air“-Ensemble probte gemeinsam in Wendlingen Foto: Weber
Das „Opern-Air“-Ensemble probte gemeinsam in Wendlingen Foto: Weber

WENDLINGEN. Die 12. Nürtinger Opernfestspiele „Opern-Air“ stehen vor der Tür. Gespielt wird dieses Jahr Albert Lortzings komische Oper „Zar und Zimmermann“. Gemeinsam mit acht Solisten aus ganz Deutschland erarbeitet das Nürtinger Konzertensemble (NKE) derzeit die musikalische Verwechslungskomödie, die an fünf Abenden vor der Nürtinger Stadtkirche aufgeführt wird.

Mit der Zusammenführung der professionellen Solisten und des hiesigen Konzertensembles ist man nun in die heiße Probenphase gestartet. Nachdem die Chorpassagen bereits unter der Leitung von Jan-Benjamin Homolka einstudiert wurden, haben nun auch die szenischen Proben begonnen.

Geprobt wird in den Hallen eines Wendlinger Gewerbeareals, Originalkostüme und improvisiertes Bühnenbild aus Holzpaletten und Biertischgarnituren inklusive. Hier wollen Hans-Peter Bader (musikalische Gesamtleitung) und Janne Wagler (Regie) nun bis zur Premiere am 19. Juli weiter an ihrer Inszenierung feilen.

Kultur