Kultur

Nirgendwo ist überall

05.12.2017, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Ensemble der Theatergalerie erzählt eine Weihnachtsgeschichte der anderen Art

Bella (Nina Oelmann) umgarnt Siggi (Torsten Hoffmann). Foto: zog
Bella (Nina Oelmann) umgarnt Siggi (Torsten Hoffmann). Foto: zog

NECKARTAILFINGEN. Weihnachten! Das ist „O, du fröhliche“ und Geschenke, Zeit für Familie und Freunde, für Komödien und Dramen. Auch das Ensemble der Theatergalerie Neckartailfingen feiert sie wieder, diese ganz besondere Zeit. Wie immer auf ihre persönliche Art. Mit Humor und Augenzwinkern, aber auch mit dem Gespür für die leisen Töne und dem, was hinter Kerzenschein und Lichterglanz im Schatten liegt. Am Samstag feierte das neue Stück „Stille Nacht – Irgendwo im Nirgendwo“ Premiere.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Kultur