Kultur

Neues vom Liebesleben der Eintagsfliege

19.10.2011 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fabian Schläper präsentierte im Theater im Schlosskeller sein neues Programm „Nie! Außer manchmal“

NÜRTINGEN. „Wenn jedes Töpfchen irgendwann sein Deckelchen findet, ja, dann bin ich wohl die Auflaufform.“ Er sei nämlich immer noch Single, gesteht Fabian Schläper und fragt sich, ob das irgendwie mit seiner Figur zu tun hat. Um die weit verbreitete Vorliebe für Schokolade ging es am Samstagabend im ausverkauften Theater im Schlosskeller, als es hieß: „Nie! Außer manchmal“. Und darum, wie man damit umgeht. Begleitet wurde er von der Pianistin Iris Kuhn.

Versuchungen aller Art und die (meist mangelnde) Willenskraft, ihnen zu widerstehen, sind Kern von Schläpers neuer Show, konzentrieren sich auf ein winzig kleines, scheinbar harmloses Schälchen bunten Inhalts auf dem Klavier. Ein Griff danach, ein kurzes Zögern – und dann doch schnell in den Mund mit dem Praliné, ein Griff an ein bäuchliches Wülstchen, ein kummervoller Blick, der sich jedoch nach einem resignierten Schulterzucken rasch wieder aufhellt: Iris Kuhn schlägt ein paar Akkorde an, und mit elegantem Schwung betritt er die Bühne, der in Kirchheim aufgewachsene Kabarettist und Sänger Fabian Schläper, im burgunderroten Samtanzug.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Kultur