Anzeige

Kultur

Musikalisches Gala-Dinner

19.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die MPG-Bigband wurde stürmisch beklatscht

NÜRTINGEN (pm). Ein musikalisches Menü in 18 Gängen servierte die MPG-Bigband jüngst seinem Publikum unter der Leitung von Susanne Schüssele in der voll besetzten Aula des Max-Planck-Gymnasiums.

Als Aperitif gab es „Infinity“, dargeboten von drei Saxofonisten und dem Schlagzeuger, sodass anschließend die diversen Vor- und Hauptspeisen eingenommen werden konnten: Im Stil einer Marching Band reichte man den Ohrwurm „We’re all together“, dem Herbie Hancocks Jazz-Klassiker „Cantaloupe Island“ und „Watermelow man“ folgten.

Vertraute Töne setzte die Band dann mit Filetstückchen an „Pink Panther“ und einem Basso Continuo à la „Peter Gunn“, das der Impressario, Mr. Markus Michalik, dazu nutzte, die 15-köpfige Band vorzustellen, wobei jedes Mitglied ein Solohäppchen präsentierte, stürmisch beklatscht von den toll mitgehenden Zuhörern.

Nach einer kleinen Pause war es Zeit für den „Hauptgang mit vier Sängerinnen“: Marion Ebert legte stimmgewaltiges Soulfood vor: „Son of a preacherman“, gewürzt mit einem furiosen „Big Spender“. Dem schloss sich eine andere, etwas getragenere Geschmacksrichtung an - Bossa Nova vom Feinsten: „Black Orpheus“ und „Sway“, kredenzt von Beatrix Renner und Carina Fiedler.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Anzeige

Kultur