Anzeige

Kultur

Musik als Rechenaufgabe und Gefühlslabor

18.04.2018, Von Eckhard Finckh — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Meisterkonzert in der Kreuzkirche spielte das Klenke-Quartett Werke von Bach, Mozart und Mendelssohn Bartholdy

Das Klenke-Quartett gastierte in der Kreuzkirche – von links: Ruth Kaltenhäuser, Annegret Klenke, Yvonne Uhlemann, Beate Hartmann Foto: ef

NÜRTINGEN. Im vierten Nürtinger Meisterkonzert gastierte am Montagabend in der Kreuzkirche anstelle des wegen eines Krankheitsfalles nicht auftreten könnenden Arcadia String Quartets das Klenke-Quartett, das seine Karriere 1991 in Weimar begann. In einem beziehungsreich zusammengestellten Programm zelebrierten die vier Musikerinnen die klassische Kultur des Streichquartetts.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 15%
des Artikels.

Es fehlen 85%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur