Anzeige

Kultur

Miller-Drama im K3N

19.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Montag, 29. Oktober, 20 Uhr, gastiert das Tourneetheater Landgraf mit Arthur Millers Klassiker „Hexenjagd“ in der Nürtinger Stadthalle K3N. In der Inszenierung von Volkmar Kamm stehen unter anderem Wolfgang Seidenberger als John Proctor und Carsten Klemm als Richter Danforth auf der Bühne. „Hexenjagd“ gehört auch heute noch zu den erfolgreichsten und meistgespielten Stücken des Pulitzer-Preisträgers Arthur Miller. Mit seiner außergewöhnlichen Bühnenwirkung und den bis in die Nebenfiguren hinein messerscharfen Charakterporträts ist das 1953 uraufgeführte Werk ein Lehrstück über jegliche Art von Massenhysterie und politisch oder religiös motivierte Wahnvorstellungen. Arthur Miller, der zu den bedeutendsten amerikanischen Dramatikern des 20. Jahrhunderts zählt, führt in „Hexenjagd“ vor, wie schnell ein Rechtssystem außer Kontrolle gerät, dessen Autorität sich auf irrationale Grundlagen stützt und das den Beschuldigten jede Möglichkeit der Verteidigung nimmt. Karten sind im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, Telefon (0 70 22) 94 64-150, oder an der Abendkasse erhältlich. pm /Foto: Dettmann

Anzeige

Kultur