Kultur

Menschenbilder und Heimatskizzen

01.07.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (shb). Aus dem Nachlass des Künstlers und Kunstpädagogen Otto Zondler (1900-2001) sind eine Reihe von Werken für die Öffentlichkeit zugänglich geworden. Dies ist der Anlass die Öffentlichkeit zu einer Veranstaltung im Fritz-Ruoff-Saal der Kreissparkasse Nürtingen und der anschließenden Eröffnung einer Ausstellung von neuen Werken Zondlers in der Gedenkstätte im Blockturm einzuladen.

Die Kunsthistorikerin Barbara Honecker, die Otto Zondler nicht mehr erlebte, wirft einen Blick von Aussen auf das Werk Zondlers: „Menschenbilder und Heimatskizzen“. Der Blick derer, die Zondler selber erlebten, kommt nicht zu kurz. Eindrücke schildern Sigrid Emmert „Skizzieren kann jeder“ – Erinnerungen an unseren Zeichenlehrer“ und Martin Dolde aus Wangen „Skizzen und Zeichnungen auf Bestellung – Erinnerungen an einen Freund und Künstler“.

Die Veranstaltung würdigt Zondlers künstlerisches Schaffen, insbesondere seine Skizzen und Karikaturen aus dem Alltagsleben. Die Aufforderung des Zeichenlehrers, „eine Skizze reicht‘s immer“ ist seinen Schülern unvergessen. Zondler gehörte zu den Wegbereitern einer Lehre, die kreatives Malen und Skizzieren nach eigener Beobachtung als besten Zugang zum Kunstverständnis erkannten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 66% des Artikels.

Es fehlen 34%



Kultur